logotype
image1 image2 image3 image4 image5 image6 image7 image8 image9 image10 image11

Reinhard Englberger hat mit seiner Kamera festgehalten, mit welch farbenprächtigem Feuerwerk die Haselbacher Gemeindebürger rund um den Kirchturm das Jahr 2015 begrüßt haben.

Reise der Senioren ohne Kofferpacken

In der der vergangenen Woche trafen sich etwa 30 Seniorinnen und Senioren der Gemeinde zu einem Vortrag, der sie nach Norwegen entführen sollte. Sprecherin Meta Sepaintner konnte dazu als Referent Pfarrer im Ruhestand Johann Six begrüßen. Er hatte in der vorösterlichen Zeit  Mitte März 2008 eine Pilgerreise mit dem bayerischen Pilgerbüro unternommen und eindrucksvolle Dias mitgebracht, die er in einem kurzweiligen Referat kommentierte.

Weiterlesen: Reise der Senioren ohne Kofferpacken

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Dachsberg  – 150 Stunden im Einsatz – Intensive Jugendarbeit - Ehrungen

        

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Dachsberg trafen sich am vergangenen Wochenende zur Jahreshauptversammlung. Martina Wittmann vom Vorstandsteam gab nach ihrer Begrüßung einen Rückblick auf die Aktivitäten und Ereignisse des abgelaufenen Vereinsjahres. Die Dankesworte sprach Florian Würzinger. Erster Kommandant Franz Probst legte seinen Jahresbericht und Alois Wittmann den Kassenbericht vor. Nach dem Grußwort des Ersten Bürgermeisters Johann Sykora und einer Vorschau auf die Aktivitäten im Jahre 2015 rundete ein gestiftetes Rehragout-Essen die Jahreshauptversammlung ab.

Weiterlesen: Ehrenamt wird großgeschrieben

Freie Wähler informieren

 

Am kommenden Freitag, den 23. Februarfindet um 19.30 Uhr im Gasthaus Gunda Häuslbetz ein Informationsabend der Freien Wähler statt. Dabei wird der Kreisvorsitzende Ludwig Waas über die Ursachen und Verantwortlichkeiten zur bevorstehenden Nachwahl zum Kreistag Straubing-Bogen Stellung nehmen. Aber auch örtliche Gemeinderäte sowie Kandidaten für die Kreisratswahl am 1. Februar werden anwesend sein und für Fragen zur Verfügung stehen. Zu dieser Veranstaltung sind die Bevölkerung und Interessierte recht herzlich eingeladen.

Kochkurs für Kinder

An ihrem Ruhetag lud die Wirtin Gunda Häuslbetz in Haselbach 13 Vorschulkinder der Kindertagesstätte St. Jakob mit ihrer Betreuerin Sabine Gruber in die Küche des Gasthauses ein, um mit ihnen ein „Festessen“ zuzubereiten. Zunächst ging es um die Herstellung und die Zubereitung von Semmelknödeln. Die Kinder waren mit Eifer dabei den Teig herzustellen, indem sie Eier aufschlugen und diese mit Milch und Wasser verrührten. Dazu kamen natürlich auch noch ein paar Kräuter und Gewürze à la Gunda. Während das Wasser für die Knödel erhitzt wurde, widmeten sich die kleinen Köche den frischen Schnitzeln aus der Hausmetzgerei. Diese „wanderten“ durch Mehl, Ei und Paniermehl und wurden dabei mit viel Spaß reihum weitergereicht. Nun waren Gunda und Susann Pielmeier damit beschäftigt, die Knödel zu kochen und die Schnitzel zu braten.

Weiterlesen: Kochkurs für Kinder

Anmeldung für Kindertagesstätte

Am Montag, den 19. Januar und am Dienstag, den 20. Januar findet jeweils von 13 bis 15.30 Uhr in der Kindertagesstätte St. Jakob die Anmeldung für das neue Kindergartenjahr 2015/2016 statt. Aufgenommenwerden im Krippenbereich Kinder die in diesem Zeitraum ein Jahr alt werden oder unter drei Jahre alt sind. Für den Kindergarten können Kinder angemeldet werden, die in der Periode 2015/2016 drei Jahre alt werden. Das Betreuungs- und Bildungsangebot wird von 7 – 14.30 Uhr angeboten. Aus organisatorischen Gründen sollten auch Eltern den Termin wahrnehmen, deren Kind(er) erst nach Beginn des kommenden Kindergartenjahres in die Kindertagesstätte eintreten möchte(n). Die Kinder sollten - wenn möglich – zur Anmeldung mitgebracht werden. Bei Terminschwierigkeiten und für weitere Informationen kann mit der Leitung der Kindertagesstätte entweder in der Kneippstraße 1 oder unter der Telefonnummer 09961/8071 ein Ersatztermin vereinbart werden.

Haselbach.  ESV/Reha-Sport:  Die für Mittwoch, 14.1. um 18 und 19 Uhr vorgesehene Wirbelsäulengymnastik entfällt ausnahmsweise.

Erstmals mit Gottesdienst begonnen

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Haselbach – Fünf Berichte zeichnen ein positives Bild der Wehr - Übungs- und Vorhabenplan verteilt – Jagdpächter zeigen sich mit einem Rehragout-Essen spendabel

Die Freiwillige Feuerwehr Haselbach hielt am Dreikönigstag traditionsgemäß ihre Jahreshauptversammlung ab. Erstmals seit Vereinsgründung war ein Gottesdienst vorgeschaltet, der an die verstorbenen Vereinsmitglieder erinnern sollte. 2. Vorsitzender Heinrich Stahl gab nach seiner Begrüßung im Gasthaus Gunda Häuslbetz einen Rückblick auf die Aktivitäten des abgelaufenen Vereinsjahres. Nach dem Kassenbericht legte 1. Kommandant Reinhold Schläger vor den fast 60 Anwesenden seinen Rechenschaftsbericht ab. Den Ausführungen über Jugend- und Atemschutzabteilung sowie dem Grußwort des 1. Bürgermeisters Johann Sykora folgte ein von den Jagdpächtern gespendetes Rehragout-Essen.

Weiterlesen: Jahreshauptversammlung FFW

Abschied von Pater Rainer Maria Seidl OFMcap

 

Josef Seidl hegte schon früh den Wunsch Priester zu werden und besuchte nach der Schule das Seminar der Kapuziner St. Fidelis in Regensburg.

Weiterlesen: Abschied von Pater Rainer Maria Seidl OFMcap

Abschied von Pater Rainer Maria Seidl OFMcap

 

Josef Seidl hegte schon früh den Wunsch Priester zu werden und besuchte nach der Schule das Seminar der Kapuziner St. Fidelis in Regensburg.

Weiterlesen: Abschied von Pater Rainer Maria Seidl OFMcap

Adventliches Singen

Haselbach: Fünf Gruppen und zwei Solisten musizieren in der Pfarrkirche
Ausklang auf dem Rathausplatz

 

Am Sonntag, den 14. Dezember veranstaltete der Männergesangverein (MGV) wieder sein beliebtes Adventliche Singen. Beginn war um 16 Uhr in der Pfarrkirche St. Jakob.

Weiterlesen: Adventliches Singen

Senioren feierten Advent

 

Etwa 40 Senioren der Gemeinde trafen sich in dieser Woche zur traditionellen besinnlichen Adventfeier. Zuvor hatten sie an einen Bußgottesdienst teilgenommen, der unter der Frage „Wo bleibst du, Trost der ganzen Welt?“ durch Pater Dominik Daschner OPraem zusammen mit Gemeindereferentin Birgit Blatz zelebriert wurde.

Weiterlesen: Senioren feierten Advent

Kinder und Eltern der Kindertagesstätte St. Jakob stimmten sich auf die Weihnachtszeit ein

Singen, Gedichte und Geschenke

 

Die Leitung der Kindertagesstätte St. Jakob in Haselbach hatte wiederum zu einem weihnachtlichen Singen von Kindern und Erwachsenen eingeladen. Im stimmungsvoll dekorierten Turnsaal der Kindertagesstätte begrüßte die Leiterin Silke Lehmann neben den Kindern auch eine große Zahl von Eltern und Großeltern.

Weiterlesen: Singen, Gedichte und Geschenke

Warten auf´s Christkind

 

Die wiedergegründete KLJB der Gemeinde ließ am Heiligen Abend einen schon einmal vor Jahren praktizierten Brauch aufleben. Dem Aufruf „Warten auf´s Christkind“ im Vereinsheim in der Schule folgten neun Kinder, die in den Stunden vor der Kinderchristmette von acht Mitgliedern der KLJB betreut wurden.

Weiterlesen: Warten auf´s Christkind

Waldadvent des Heimat- und Wandervereins – Empfang des Lichts aus Bethlehem – Laternenzug nach Weißendachsberg - Andacht mit Liedern, besinnlichen Texten und Gedichten am Heidersberger Kreuz – Warmgetränk und Plätzchen zum Aufwärmen

 

Auch der 7. Waldadvent des Heimat- und Wandervereins zog am vergangenen Wochenende wieder viele Bürger der Gemeinde und Gäste an. Über 80 kleine und große, junge und ältere Wanderer trafen sich mit ihren Laternen und Lampen bereits am Rathausplatz.

Weiterlesen: Das Licht der Hoffnung

Neue KLJB mit neuer Vorstandschaft

 

Am Wochenende hatte die kommissarische Vorsitzende der KLJB Tatjana Karl zur ersten Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen seit der Neugründung in das Sportheim Rogendorf geladen. Pater Dominik Daschner OPraem freute sich bei seinem Grußwort insbesondere, dass auch Mitterfelser Jugendliche beitreten können. Dies sei auch im Sinne der Pfarreiengemeinschaft Mitterfels-Haselbach/Herrnfehlburg. Die Gemeindereferentin Birgit Blatz hob hervor, dass mit dem Sportheim ein geeigneter Raum zur Verfügung stehe. Es mache ihr Freude, dass viele Ideen und Aktivitäten aus den Reihen der Jugendlichen kommen. Erster Bürgermeister Hans Sykora zeigte sich erfreut, dass das Gemeindeleben durch den KLJB bereichert werde.

Weiterlesen: Neue KLJB mit neuer Vorstandschaft

“Sterntaler” bei den Senioren

In der vergangenen Woche trafen sich etwa 30 Seniorinnen und Senioren der Gemeinde im Gasthaus Gunda Häuslbetz um mit der Kindertagesstätte St. Jakob eine gemeinsame St. Martinsfeier zu erleben. Bei der Begrüßung konnte Meta Sepaintner unter den Anwesenden auch Pater Dominik Daschner OPraem, Ruhestandspfarrer Johann Six und den Seniorenbeauftragten der Gemeinde Albert Graßl willkommen heißen. Eine besondere Note erhielt die Feier dann durch den Besuch der vier- bis 5-jährigen Kinder, die unter Führung der Leiterin Silke Lehmann mit Erzieherin Sabine Gruber Einzug hielten und dabei das Lied „Weißt du, wie viel Sternlein stehen“ mit musikalischer Begleitung durch Evi Dorner´s Gitarre sangen. Nach reichlich Applaus folgte die Aufführung eines Märchens „Sterntaler“ durch die Kinder. „Ein bisschen so wie Martin“ und „Kommt, wir wollen Laterne laufen“ waren weitere Darbietungen der Kleinen.

Weiterlesen: “Sterntaler” bei den Senioren

Eigenschutz ist das Wichtigste

Abschlussübung der Haselbacher Feuerwehr – Rückblick und UVV-Sicherheitsbelehrung – Fluthelfer geehrt

Zum Abschluss der Einsatzübungen des Jahres 2014 führte die Freiwillige Feuerwehr Haselbach unter der Leitung ihres 1. Kommandant Reinhold Schläger die jährliche Abschlussübung durch. Nach der Begrüßung speziell des FFW-Nachwuchses und der Damen informierte Reinhold Schläger die Anwesenden, dass die Jugendlichen am Jugendleistungsabzeichen in Ascha sowie am Wissenstest und der Truppmann-Ausbildung teilgenommen haben. Anschließend kam der 1. Kommandant auf die Wichtigkeit der Belehrung von Unfallverhütungsvorschriften zu sprechen.

Weiterlesen: Eigenschutz ist das Wichtigste

Rechte und Pflichten

 

Dienstabend der BRK-Bereitschaft - Vortrag durch Hans Kienberger

Im Rahmen eines Dienstabend der BRK-Bereitschaft im Gasthaus Gunda Häuslbetz referierte Kreisbereitschaftsleiter des BRK Hans Kienberger über das Thema: “Rechte und Pflichten im BRK”. Nach der Begrüßung durch Orts-Bereitschaftsleiter Erich Dietl stellte der Referent zunächst die Gliederung des Roten Kreuzes vom Hauptsitz des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz in der Schweiz bis hinunter zu den einzelnen Ortsbereitschaften vor. Dann wandte er sich den Voraussetzungen für die Mitgliedschaft eines aktiven Helfers oder Helferin vor. Dazu gehören der Abschluss eines Erste-Hilfe-Kurses, die Ableistung eines Einführungsseminars des BRK sowie die Untersuchung als Helfer. Um dann in einem Dienst eingesetzt werden zu können bedarf es weiterer Qualifikationen. Dazu gehören die Grundausbildung für den Sanitätsdienst mit Früh-Defibrillator-Zertifizierung und Abschluss der Betreuungsgrundausbildung.

Weiterlesen: Rechte und Pflichten

Für 735 Jahre Vereinstreue geehrt

 

Jahreshauptversammlung der Krieger- und Soldatenkameradschaft (KuSK) – Langjährige Vereinsmitglieder ausgezeichnet – Patenkompanie erhält Gemeindefahne

Die Krieger- und Soldatenkameradschaft (KuSK) hatte am Wochenende zu ihrer Jahreshauptversammlung geladen. In seiner Begrüßung dankte 1. Vorsitzender Ludwig Zollner der Patenkompanie für die Gestellung der beiden Unteroffiziere am Ehrenmal und für die Teilnahme einer Abordnung von 10 Soldaten mit Wimpel an der Gedenkfeier zum Volkstrauertag. Unter dem Tagesordnungspunkt 2. gab er dann seinen Jahresbericht ab. Erfreulich seien mit Roman Kriter und Christian Wirth zwei Neuaufnahmen zu verzeichnen. Dem stand der Todesfall von Ehrenmitglied Johann Vogl gegenüber, einem der letzten Kriegsteilnehmer der KuSK. Für ihn legten die Anwesenden eine Gedenkminute ein.

Weiterlesen: Für 735 Jahre Vereinstreue geehrt

Ein bisschen so wie Martin

 

Am Wochenende feierten die Kinder der Gemeinde Haselbach mit Eltern und Verwandten das Fest des Hl. Martin zunächst in der Pfarrkirche. Dort gab es zur Eröffnung das Lied „Weißt du wie viel Sternlein stehen“ bevor Pater Dominik Daschner OPraem die Kirchenbesucher begrüßte. Es folgte die Aufführung des Märchens „Sterntaler“ durch die Vorschulkinder. Darin verschenkten zwei arme Mädchen ihre letzten Kleider, um sie mit ärmeren Menschen zu teilen. Dafür fielen Sterne vom Himmel, die schließlich zu Talern wurden. Das Märchen zeigt somit Parallelen mit der Legende vom Hl. Martin auf. Nach der Lesung sangen die Kirchenbesucher mit musikalischer Begleitung von Evi Dorner das Lied “Ein bisschen so wie Martin“. Evi Dorner und Kerstin Kammermeier trugen die Fürbitten vor. Nach dem Vaterunser-Gebet, dem Segen von Pater Dominik und dem Lied “Wir tragen dein Licht” gab Elke Schwarzfischer noch organisatorische Hinweise und dankte allen, die bei der Vorbereitung und Durchführung der Martinsfeier geholfen haben.

Weiterlesen: Ein bisschen so wie Martin

Auf die Stimmen der Opfer hören

Gemeinderat, Ortsvereine, Patenkompanie und Bevölkerung gedachten der Opfer von Kriegen, Gewalt und Terror - Gottesdienst in der Pfarrkirche mit anschließender Kranzniederlegung am Ehrenmal

 

Am Volkstrauertag gedachten der Gemeinderat mit erstem Bürgermeister Hans Sykora, die Pfarrgemeinde mit Pater Dominik Daschner OPraem, die Krieger- und Soldatenkameradschaft mit ihrem 2. Vorsitzenden Markus Sykora, eine Abordnung der Patenkompanie unter der Führung von Hauptmann David Serfling, die Ortsvereine sowie Gemeindebürger gemeinsam der Toten und Vermissten der beiden Weltkriege sowie der Opfer von Gewalt und Terror in aller Welt. Den Kirchenzug führte die Bläsergruppe an, die auch die Messe in der Pfarrkirche musikalisch umrahmte. Böllerschüsse aus der Salutkanone der Krieger- und Soldatenkameradschaft begleiteten den Einzug in die Pfarrkirche. Pater Dominik gestaltete die Messe, in der es auch darum ging, sich für die Ziele des Friedens einzusetzen. Die Fürbitten erinnerten an die aus der Pfarrgemeinde Haselbach-Herrnfehlburg Gefallenen und Vermissten des I. und II. Weltkrieges und wurden durch Heinrich Stahl und Otto Vogl namentlich verlesen.

Weiterlesen: Auf die Stimmen der Opfer hören

BRK organisierte einen Seniorennachmittag

Bunter Nachmittag für die älteren Gemeindebürger – Kaffee und Kuchen sowie Leberkäs - Geschichten, Witze und ein Sketch  – Musik von Josef Buchinger

 

Weiterlesen: BRK organisierte einen Seniorennachmittag

 

Neue Schatzmeisterin gefunden

Für Dienstag hatte der Zweigverein des KDFB zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung geladen. Der Grund war, dass die bisherige Schatzmeisterin Barbara Zahlauer ihr Amt zur Verfügung gestellt hatte.

 

Weiterlesen: Neue Schatzmeisterin gefunden - außerordentliche Mitgliederversammlung

Dienst für die Pfarrgemeinde

Am Wochenende (26.10.2014) wurden vier neue Ministranten feierlich in ihren Dienst für die Pfarrei Haselbach-Herrnfehlburg eingeführt. Zum Einzug mit Pater Dominik Daschner und Gemeindereferentin Birgit Blatz sowie 24 Ministranten in die Pfarrkirche St. Jakob sang die Gemeinde das Eingangslied „Komm her, freu dich mit uns, tritt ein“.

Weiterlesen: Neue Ministranten

Neustart der Reha-Sportgruppe

Am Mittwoch, den 5. November kann der ESV den Betrieb der Reha-Sportgrupe Wirbelsäulengymnastik zu den bisherigen Zeiten um 18 Uhr und 19 Uhr in der Turnhalle der Grundschule erfreulicherweise wieder aufnehmen. Nach wochenlanger Unterbrechung wegen Kündigung des bisherigen Übungsleiters konnte nach intensiver, vielfältiger Suche mit Frau Kathy Biendl eine neue qualifizierte Kraft gewonnen werden. Sie ist im Hauptberuf als Physiotherapeutin im Reha-Zentrum Straubing (Gäubodenpark) tätig und verfügt über vielfältige zusätzliche Qualifikationen. So hat sie auch den Schein für Reha-Sport Wirbelsäule inklusive Onkologie und Neurologie erworben. Die Leitung des ESV Haselbach und die langjährigen Teilnehmer an der Reha-Sportgruppe freuen sich schon sehr auf die neue Leiterin Kathy Biendl und werden ihr das Eingewöhnen sicherlich gerne erleichtern.

Senioren besuchten Mallerdorf

Über 30 Seniorinnen und Senioren der Pfarrgemeinde Haselbach/Herrnfehlburg unternahmen Mitte Oktober ihren letzten Ausflug im Jahre 2014 nach Mallersdorf, um das dortige Kloster zu besichtigen, das seit 1869 das Mutterhaus der Armen Franziskanerinnen von der Heiligen Familie ist. Die Seniorensprecherin Meta Sepaitner freute sich bei ihrer Begrüßung insbesondere über die Beteiligung des Seniorenbeauftragten der Gemeinde Albert Graßl und stellte das Nachmittagsprogramm vor.

Weiterlesen: Seniorenausflug nach Mallersdorf

Ab sofort können alle bisherigen Beiträge auch nachträglich aufgerufen werden. Unter "Service" ---> "Beitragsarchiv 2014" stehen alle Artikel zur Verfügung.

Brieftaubenzüchter hielten Rückblick

Ehrungsabend der Reisevereinigung Straubing im Regionalverband 753 – Zahlreiche Pokale, Preise und Ehrungen

Am Wochenende (19.10.2014) hatte die Reisevereinigung (RV) Straubing Stadt und Land zu einem Abendessen mit Siegerehrung ins Gasthaus Gunda Häuslbetz in Haselbach eingeladen.

Weiterlesen: Brieftaubenzüchter hielten Rückblick

Unterkategorien

  • 2014

    Artikel aus dem Jahr 2014

  • 2015

    Artikel aus dem Jahr 2015

2015  Gemeinde Haselbach   globbersthemes joomla templates